Biodynamische Körperarbeit

Die biodynamischen Körperarbeit, oder biodynamische Psychologie® und Körperpsychotherapie, wurde von der Norwegerin Gerda Boyesen entwickelt und begründet (basierend auf Arbeiten von S. Freud, C. G. Jung und Wilhelm Reich).

Die Biodynamik versteht den Körper als unseren ‚Erfahrungsspeicher’, der Unbewusstes hält und psychische Befindlichkeiten „verkörpert“.  Was wir erleben, steht im Körper ‚geschrieben’.

Unser Organismus schwingt zwischen Spannung und Entspannung, Ladung und Lösung. Wo der Körper Impulse, Empfindungen oder Gefühle nicht genügend verarbeitet oder ausdrückt, entstehen körperliche und psychische Schutzmechanismen und Blockaden. Diese prägen unsere Persönlichkeitsstruktur, unseren Ausdruck und unsere Art, in der Welt zu sein.

Biodynamische Begleitung unterstützt, das im Körper gespeicherte Wissen abzurufen. Sie bringt gestaute Energien in Fluss, setzt Impulse, ins innere Gleichgewicht zurückzufinden und befreit unsere ursprüngliche Lebendigkeit. Von der Körperwahrnehmung ausgehend, regt die Biodynamik eine aktive ganzheitliche Auseinandersetzung auf der geistigen, psychischen und seelischen Ebene an.

There is a crack, a crack in everything, that’s how the light gets in.
Leonard Cohen, ,Anthem’