Biodynamische Körperarbeit &
Persönlichkeitsentwicklung
in der Natur

Leben.Spüren – Lebendig.Sein

Sing your Song

bestimmung_lied_seele

Kennst du das? Du hörst ein Lied, das dich tief berührt, etwas in dir ins Schwingen bringt, es wird ganz still. Es kann auch ein Bild sein oder eine Landschaft, Vogelgezwitscher, Meeresrauschen, eine Meditation, ein Gedicht.

Die Stille öffnet dich einer Sehnsucht. Tief in dir geht etwas in Resonanz. Womit nur? Was schwingt da so fein und unendlich weit?

Ich spüre in solchen Momenten, es ist meine Seele, die schwingt. Ich werde an meine Essenz erinnert. Die Sehnsucht, die ich fühle, ist tatsächlich die Sehnsucht nach mir selbst. Nach der, die ich eigentlich bin, jenseits aller Schichten, die sich darübergelegt haben. Die, als die ich gemeint bin, im großen Plan der Schöpfung.

Der Ruf der Seele

In dieser Stille komme ich an. Bei mir. Ich verbinde mich mit meinem heilen und heiligsten Kern. Ich verbinde mich mit der großen Weisheit und unendlichen Liebe meiner Seele. Plötzlich ist alles da, die Sehnsucht gestillt, einen kostbaren Moment lang. Ich bin wunschlos glücklich. Beseelt. Dieser Moment sagt: Folge deiner Sehnsucht. Folge deinem Herzen, deiner Seele. Da ist so viel mehr, das du bist. Dein Potenzial ist unendlich.

Wie oft haben wir Ziele und Sehnsüchte im Leben: Eine Position, ein Projekt, eine Leistung, ein anderer Mensch. Wenn wir das erreicht haben, ist alles gut, glauben wir. Und doch wandern wir unruhig weiter von Ziel zu Ziel.

Dabei ist unsere tiefste Sehnsucht, uns selbst zu begegnen. Mit unserer Seele verbunden zu sein. Nur wir können unseren Hunger nach Leben und Lebendigkeit wirklich stillen. Wenn wir mit diesem Kern in uns in Kontakt sind, spüren wir die Schwingung der Lebendigkeit in jeder Zelle.

Deine einzigartige Gabe

Deine Sehnsucht lädt dich ein, unterwegs zu sein zu dir. Deine Sehnsucht weiß, dass da mehr ist, dass da immer ein Horizont sein wird, dem es lohnt entgegenzugehen. Dieser Weg führt dich einerseits in wachsenden Ringen aus deiner Komfortzone, zugleich führt er dich immer tiefer in dich hinein. Er lädt dich in dein tiefstes Spüren und Wahrnehmen.

Du, ich, wir alle sind einzigartig. Einmalig in diesem Universum. Wie genial. Jetzt geht es darum, das frei auszudrücken und zu leben. Finde den Schatz deiner Einzigartigkeit, so einmalig wie dein Fingerabdruck, und bringe es als Geschenk in die Welt. Es ist das Finden und Feiern deiner einzigartigen Gabe, das dir tiefen Sinn gibt und der Welt und der Gesellschaft am meisten dient.

In deinen höchsten Möglichkeiten bist du unendlich machtvoll. Unabhängig. Wunderbar. Ein Mysterium. Jede und jeder von uns. Wir sind die SchöpferInnen unserer Wirklichkeit. ‚Aufrechter als ich jetzt bin, glücklicher als ich mich traue und freier als bei uns erlaubt‘, wie Dorothee Sölle treffend schreibt.

Reiseführer zu dir

Für diesen Weg in mein höchstes Potential habe ich zwei wertvolle Reiseführer kennen- und lieben gelernt: Die Natur und meinen Körper. Sie nehmen uns an der Hand und führen uns mutig und bestimmt in die Wildnis unseres eigenen Herzens, die unendliche Landschaft unserer Seele.

Die Natur ist ein magischer Spiegel, weit, wild, wunderbar. Sie hat grenzenlos viele Facetten. Sie öffnet alle Sinne. Sie verbindet uns direkt mit dem Universum. Sie trägt uns, berührt uns, formt uns.

Die Natur lädt uns ein, unsere Vision wahrhaftig zu verkörpern. Die Erde ist der große Körper, den wir bewohnen dürfen. In Resonanz mit ihr erinnert sich unser Körper daran, dass er der wunderbare Resonanzraum für unser ureigenes Bestimmungs-Lied ist.

Je selbstverständlicher du deinen Körper bewohnst, je mehr du im Fluss deiner Energie bist, desto durchlässiger ist er für die Schwingungen aus deinem Inneren, für das was nur du der Welt schenken kannst. Folge der Energie und Lust, die du in deinem Körper spürst. Dort wo es prickelt wie Champagner, wo du Weite, Licht und Liebe in jeder Zelle wahrnimmt, da gehe beherzt weiter.

Vertraue der Stimme

Vertraue dieser Stimme in dir, der du in den besonderen Momenten der Stille lauschen kannst. Sie zu hören ist Gnade.

Und wenn du sie hörst, folge ihrem Ruf. Lass Dich von ihr ergreifen und in deine höchsten Möglichkeiten tragen. Auch wenn die Sehnsucht manchmal schmerzt, der Wind außerhalb der Komfortzone rauer wird, der Horizont noch weit entfernt scheint.

Beginne jetzt. Deine Sehnsucht trägt dich. Was sich für dich stimmig anfühlt, für das lasse deine Stimme erklingen. Die Welt braucht dich. Sing dein Lied!

Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.
Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.
Wir fragen uns: Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, talentiert und fantastisch sein darf?
Wer bist du denn, es nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Dich selbst klein zu halten, dient der Welt nicht.
Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.

Marianne Williamson

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen